Anzeige
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Neues Crowd INvestment auf Companisto "CAR2AD"

  1. #1
    Junior Member
    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    12

    Neues Crowd INvestment auf Companisto "CAR2AD"

    Mal wieder was neues auf Companisto www.companisto.com/de/investment/car2ad . Was meint Ihr??

  2. #2
    Junior Member
    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    12
    Habe mir mal das Präsentationsvideo angeschaut. Also wenn ich car sharing nutze und ich bereit bin mir ein Auto zu nehmen mit so einem Bildschirm auf dem Dach, dann ist das Auto gratis weil ich damit rumfahre und Werbung mache. So verstehe ich das Geschäftsmodell. Komme nicht aus der Werbung..aber wieviel Geld müssen die denn mit der Werbung einnehmen damit sich das rentiert (und noch Geld verdient wir)?? Und was ist mit dem ländlichen Bereichen wo es kein Car Sharing gibt??

  3. #3
    Wild Card Member Avatar von Xerxes
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    35
    Zitat Zitat von Tillmatic Beitrag anzeigen
    Habe mir mal das Präsentationsvideo angeschaut. Also wenn ich car sharing nutze und ich bereit bin mir ein Auto zu nehmen mit so einem Bildschirm auf dem Dach, dann ist das Auto gratis weil ich damit rumfahre und Werbung mache. So verstehe ich das Geschäftsmodell. Komme nicht aus der Werbung..aber wieviel Geld müssen die denn mit der Werbung einnehmen damit sich das rentiert (und noch Geld verdient wir)?? Und was ist mit dem ländlichen Bereichen wo es kein Car Sharing gibt??
    Auf dem Land gibt es kein Car Sharing weil es von der Fläche keinen Sinn macht - da sind auch die Werbepreise wesentlich niedriger und das ganze Modell ist mangels Masse so oder so nicht sinnvoll.

    Zur Frage was die verdienen müssen ein einfaches Rechenbeispiel. Drive Now hat lt. Jahresabschluss 2015 1,8 Mio EUR Ertrag bei ca. 40 Mio Umsatz gemacht. Heisst Break Evean wären 38,2 Mio Umsatz um die Kosten zu decken. Drive Now hatte 2600 Fahrzeuge im Einsatz heisst 14.700 EUR pro Fahrzeug pro Jahr oder 40 EUR pro Fahrzeug pro Tag um die Kosten zu decken.

    Keine Ahnung wie die Preise für Werbung sind und ob sich das für 14.700 EUR per anno vermarkten lässt. Hier hängen ja auch noch die Skaleneffekte mit drin...

    Wobei ich im Übrigen nichts davon lese das die Fahrten im Car Sharing für den Kunden gratis sind wenn er Werbung rumfährt...
    Geändert von Xerxes (17.06.2017 um 12:54 Uhr)

  4. #4
    Junior Member
    Registriert seit
    Jul 2017
    Beiträge
    5
    Hallo in die Runde,
    ich habe mit Valentin Jahn, dem Geschäftsführer ein Interview geführt. Hier wird Car2Ad noch mal genauer von ihm erklärt.

    https://www.die-wirtschaftsnews.de/m...ch-mit-car2ad/

  5. #5
    Junior Member
    Registriert seit
    Jul 2017
    Beiträge
    5
    Hallo in die Runde,
    ich habe mit Valentin Jahn, dem Geschäftsführer ein Interview geführt. Hier wird Car2Ad noch mal genauer von ihm erklärt.

    https://www.die-wirtschaftsnews.de/m...ch-mit-car2ad/

  6. #6
    Junior Member
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    3
    Das ganze "Interview" scheint Werbung / Sponsored Post zu sein:

    https://www.die-wirtschaftsnews.de/w...ponsored-post/

    Grundsätzlich ist nichts dagegen einzuwenden, dass Unternehmen dafür bezahlen, um auf ihr Crowdfunding aufmerksam zu machen. Das muss dann aber entsprechend gekennzeichnet werden und darf nicht als redaktioneller Artikel publiziert werden.

    So geht das nach hinten los !

  7. #7
    Junior Member
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    3
    Das ganze "Interview" scheint Werbung / Sponsored Post zu sein:

    https://www.die-wirtschaftsnews.de/w...ponsored-post/

    Grundsätzlich ist nichts dagegen einzuwenden, dass Unternehmen dafür bezahlen, um auf ihr Crowdfunding aufmerksam zu machen. Das muss dann aber entsprechend gekennzeichnet werden und darf nicht als redaktioneller Artikel publiziert werden.

    So geht das nach hinten los !

  8. #8
    Junior Member
    Registriert seit
    Jul 2017
    Beiträge
    5
    Hi,
    ich kann versichern dass ich mit meiner Webseite keine Verbindung zu Car2Ad habe und dort auch nicht investiert habe. Wenn man meine Webseite betrachtet sieht man dass ich viel über Politik und Wirtschaft berichte. Völlig unabhängig. ich bin aus rein journalistischen Gründen auf Car2Ad zugegngen. Und wurde nicht bezahlt. Gesponserte Artikel welche es auch bei mir gibt werden immer gekennzeichnet.

  9. #9
    Wild Card Member
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    48
    Ich glaube nicht dran.
    Ich habe mal wo gearbeitet, wo diese Idee vor 3 Jahren auch durchdacht und nach ersten Versuchen begraben wurde.
    Das Problem ist schlicht und einfach: Es gibt keine verlässlichen Marketingmetriken a la Views per Day, etc.
    Deshalb werden die Kunden nach einem ersten Versuch davon Abstand nehmen - sind ja ihrem Chef auch rechenschaftspflichtig was denn so das Marketingbudget so als Gegenleistung bringt.

  10. #10
    Wild Card Member
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    48
    Ich glaube nicht dran.
    Ich habe mal wo gearbeitet, wo diese Idee vor 3 Jahren auch durchdacht und nach ersten Versuchen begraben wurde.
    Das Problem ist schlicht und einfach: Es gibt keine verlässlichen Marketingmetriken a la Views per Day, etc.
    Deshalb werden die Kunden nach einem ersten Versuch davon Abstand nehmen - sind ja ihrem Chef auch rechenschaftspflichtig was denn so das Marketingbudget so als Gegenleistung bringt.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Ja
  •